Master of Arts – Integrated Practice in Dentistry

Am 29. September 2006 erhielt Enno Kramer in einer Feierstunde in Karlsruhe den akademischen Titel M.A.
Master of Arts Integrated Practice in Dentistry verliehen. Seit September 2004 hatte er an 38 Wochenenden ein nebenberufliches Universitätsstudium verfolgt – eine Spezialqualifikation mit Schwerpunkt Implantologie, Qualitätsmanagement und Praxisführung.

Die Akademie für zahnärztliche Fortbildung Karlsruhe, an der E. Kramer 4 Jahre als Assistenzarzt tätig war, und die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg bieten diesen Studiengang mit dem Abschlussgrad Master of Arts seit 2004 an.

Nach dem 2-jährigen Studium erfolgte im September 2006 der Abschluss mit der Abgabe und universitären Prüfung einer wissenschaftlichen Studie - der Masterarbeit ! Beim Thema „Ursachen von sagittalen Wurzelfrakturen an endodontisch behandelten Zähnen – eine Fallkontrollstudie“ konnte E. Kramer u. a. zeigen, dass vertikale Zahnfrakturen nach Wurzelbehandlungen ein unterschätztes Risiko in der zahnärztlichen Praxis darstellen.

Im Masterstudium Integrated Practice in Dentistry hat die konsequente zahnärztliche Fort- und Weiterbildung der Praxis einen vorläufigen Höhepunkt erreicht.

Das Netzwerk der Masterabsolventen: Master-Network Integrated Dentistry e.V., www.network-id.de

Im Bild v.r.n.l.: Prof. Dr. med. B.-P. Robra, Institut für Sozialmedizin und Gesundheitsökonomie, Universität Magdeburg, und Zahnarzt Enno Kramer M.A.